Blackbox Urheberrecht

Blackbox Urheberrecht

Standpunkte zum Urheberrecht und seiner Krise

Blackbox Urheberrecht

Blackbox Urheberrecht

Im Mai 2013 erschien mein erstes selbstverlegtes E-Book „Blackbox Urheberrecht“. In ihm habe ich verschiedene Stimmen zur Urheberrechtsdebatte, die im Jahr 2012 durch die Wutrede von Sven Regener neue Dynamik gewann, gesammelt.

Und ganz aktuell: Am 20. September 2013 kam Blackbox Urheberrecht auch auf Papier heraus. Es erschien im jmb-Verlag.

Das Thema

Das aktuelle Urheberrecht stammt in seinem Kern aus dem Jahre 1965 und kommt durch die Digitalisierung an seine Grenzen. Seit 1999 mit Napster die erste Filesharingplattform online ging, ist das Recht in einer Krise, zu der noch immer keine Lösung gefunden wurde.
Einerseits fürchten Urheber um ihren Verdienst betrogen zu werden. Andererseits geht eine Durchsetzung von Urheberrechten bis zur letzten Konsequenz mit massiven Freiheitseinschränkungen einher. Eine regelrechte Abmahnindustrie ist entstanden, die von Privatpersonen teilweise horrende Geldforderungen eintreibt. Alles in allem sind durch die Kombination von nicht zeitgemäßem Urheberrecht und technischem Fortschritt große Unsicherheiten auf allen Seiten entstanden.
In meinem Buch stelle ich die These auf, das Urheberrecht habe einen Crash erlitten und was uns bleibt ist die „Blackbox Urheberrecht“. Betroffene und Experten geben in dem Sammelband verschiedene Perspektiven auf die Problematik und stellen ihre eigenen Lösungsansätze vor. Diese gehen von der Konsequenten Durchsetzung von Urheberrechtsinteressen nach dem derzeitigen Recht über eine Reform dieses Rechts bis zur kompletten Abschaffung des Urheberrechts. Die zeitweise heftig geführte Diskussion zum Urheberrecht findet in der „Blackbox Urheberrecht“ einen Sammelpunkt, der alle Seiten zu Wort kommen lässt. Am Ende steht ein profunder Überblick über die Thematik.

Screenshot der Apple iBooks Edition

Screenshot der Apple iBooks Edition

Die Autoren

Als ich begann, Autoren für mein Projekt zu gewinnen, erzählte ich ihnen, dass ich alle relevanten Positionen präsentieren möchte, Beiträge und Interviews vom Bundesjutizministerium bis zu Anonymous sammeln und die Position der Piraten ebenso präsentieren möchte, wie die der EU-Kommission.
Nicht ohne Stolz kann ich berichten, dass dies mir gelungen ist. Im Buch finden sich folgende Autoren und Interviewpartner wieder:

Anonymous, Vera Bunse, Dirk von Gehlen, Nina George, Johnny Haeusler, Christoph Keese, Till Kreutzer, Neelie Kroes, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Pim Richter, Frank Schirrmacher, Jürgen Schönstein, Julia Schramm, Michael Seemann, Thomas Stadler, Anatol Stefanowitsch, Udo Vetter und Daniel Brockmeier.

Mehr Details zu den Autoren finden Sie hier.

Das Buch

  • Im September 2013 erschien „Blackbox Urheberrecht“ auch auf Papier im jmb-Verlag.
  • 1. Auflage
  • ISBN 978-3-944342-21-4
  • 252 Seiten
  • 14,95 Euro
  • Das Buch ist als E-Book erhältlich bei Amazon, Apple iBooks und Google Play.

Erhältlich im iBookstore Amazon kindle Google play

  • Es ist erhältlich in den Formaten ePub und Mobi.
  • In 22 Essays und Interviews wird die Urheberrechtsdebatte wiedergegeben.
  • Das Buch wurde von Daniel Bockmeier im Selbstverlag herausgegeben. Es ist wohl eines der aufwendigsten Indie Publishing Projekte in Deutschland.
  • Im Buch befinden sich sowohl wiederveröffentlichte Texte als auch Erstveröffentlichungen.
  • Der Preis für das E-Book liegt bei 5,99 Euro.

Die Autoren | Pressematerialien | Pressestimmen | Das sagen die Autoren

Ein Gedanke zu „Blackbox Urheberrecht

  1. Pingback: “Blackbox Urheberrecht” | Punkgebete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *